Suche Dir eines der 3 Spiele aus

Spiel 01

Anna und der Heiltrank

Spiel 02

Hadamar und das fehlende Kettenglied

Spiel 03

Jörg Scheck und sein dunkles Vermächtnis

Anna von Polheim war von adeligem Geblüt und eine sogenannte Freifrau. Anna war mutig und tapfer und lebte ein für ihre Zeit recht ungewöhnliches Leben. Ihr geliebter Mann Andreas war leider früh verstorben. Was nie überliefert wurde ist, dass Anna sich wieder verliebt hatte. Doch auch dieser Mann wurde krank und lag im Krankenbett auf Burg Aggstein. Trotz all ihrer Arzneien konnte Anna ihm nicht helfen. Es gelang ihr nicht, rechtzeitig alle Bestandteile des Heilserums zu finden und den Trank zu brauen. Noch immer zerreißt es  Anna das Herz und sie zerbricht sich den Kopf darüber,  was ihr gefehlt hat. Hilf ihr alle Zutaten zu finden und erlöse sie von ihren Selbstvorwürfen!  

Hadamar war zu seinen Lebzeiten mitten im tiefsten Mittelalter der gefürchtetste Raubritter weit und breit! Er ließ eine feste, dicke, eiserne Kette schmieden, die er unterhalb seiner Burg von Ufer zu Ufer über die Donau spannte und so die vorbeifahrenden Schiffe ausraubte. Doch viel später im Leben wollte er Buße tun und schmiedete selbst eine Kette für den Glockenturm der Kirche zur Vergebung seiner Sünden. Doch ein Kettenglied fehlt ihm noch,  um diese Kette fertig zu stellen und so Sühne abzulegen. Hilf dem guten Geist ein Kettenglied herzustellen und befreie so Hadamar von seiner Schuld.

Jörg von Scheck war ein grausamer Herr über die Burg Aggstein. Während er,  fein gekleidet und huldvoll an einer Rose schnuppernd,  freundlich lächelte, ließ er seine Feinde foltern und leiden. Er glaubte, dass er ihre Seelen mit Hilfe von Naturgeistern in Gegenständen fangen könne. Diese   Gegenstände, die er den Opfern abgenommen hatte, würden die Mauern von Aggstein uneinnehmbar machen. Es warten immer noch drei Gegenstände  darauf, gefunden zu werden und damit noch drei Seelen erlöst zu werden.   Hilf dem Geist diese 3 Gegenstände zu finden und die Seelen aus der grausamen Macht des Jörg von Scheck zu befreien.